Bundesjugendtag der Sportschützen im Alten Land

Vom 16. Bis zum 18.09.16 fand der Bundesjugendtag der Sportschützen im Alten Land statt. Mehr als 100 begeisterte Sportschützen aus allen 20 Landesverbänden sowie vom deutschen Schützenbund trafen sich im Feriendorf „Altes Land“ in Hollern-Twielenfleth. 


Ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten wurden durch das Feriendorf zur Verfügung gestellt.

 Eigens für diese Veranstaltung wurde ein großes Veranstaltungszelt durch das Feriendorf vom Zeltverleih Hollern-Twielenfleht beschafft.

Gestartet wurde mit einem Sektempfang und Canapés. Alles durch das Service-Team des Feriendorfes für diese Veranstaltung her- und bereitgestellt. Für das Service-Team war es eine Premiere, eine derart große Veranstaltung selbst ausrichten zu müssen.

Die große Bedeutung des Bundesjugendtages spiegelte sich darin wieder, dass sich die hiesige Polit-Prominenz zu den anfänglichen Grußworten eingefunden hatte. MdB Oliver Grundmann, MdL Helmut Dammann-Tamke, sowie die Bürgermeister von Jork und Hollern-Twielenfleth, Gerd Hubert und Timo Gerke, begrüßten die versammelten Würden- und Amtsträger des Nordwestdeutschen Schützenbundes und des Bezirksschützenverband Stade, der Gastgeber gewesen ist sowie die vielen versammelten Sportschützen. Der Geschäftsführer der Feriendorf Altes Land Verwaltungsgesellschaft, Heinz Ulrich Kraus, als Hausherr, nahm ebenfalls die Gelegenheit wahr, die Gäste zu begrüßen und auf die Einmaligkeit des Alten Landes hinzuweisen.

Trotz des strammen Programmes, welches der Ausrichter für die Teilnehmer in Form von Work-shops etc. vorgesehen hatte, wurde der erste Abend ein Abend des Wiedersehens und des Kennenlernens für die Teilnehmer. Jährlich einmal wird ein solcher Bundesjugendtag durch einen der 20 Landesverbände durchgeführt. In diesem Jahr war der Nordwestdeutsche Schützenbund zuständig.
Zu später Stunde wurde dann der Tagungsort verlegt. In gemütlicher Runde verbrachten die Sportschützen dann noch einige Stunden im Zirkuszelt des Feriendorfes, wo dann bei einer leckeren hausgemachten Gulaschsuppe in verschiedenen Gruppen noch bis in die tiefe Nacht hinein gefachsimpelt und Erfahrungen und Ideen unter den Teilnehmern am Bundesjugendtreffen ausgetauscht wurden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok